FF Ober-/Unterharnsbach
Freiwillige Feuerwehr des Marktes Burgebrach

Feuerwehrkonzept des Marktes Burgebrach

Im März 2010 wurde das neue Feuerwehrkonzept des Marktes Burgebrach durch Kreisbrandinspektor Friedrich Riemer dem Marktgemeinderat vorgestellt. Das Konzept beinhaltet vor allem bedingt durch die Zusammenlegung von einzelnen Aufgaben, auch einen aufgabenspezifischen Zusammenschluss einzelner Ortsteilfeuerwehren. Der Verwirklichung des Konzeptes wurde im Rahmen der Haushaltssitzung 2010 des Marktgemeinderates am 13.04.2010 zugestimmt. Die Vergabe erfolgte dann in der Sitzung vom 15.02.2011. 

Alarmierungseinheit "Burgebrach Ost"
Die Feuerwehren Stappenbach, Ober-/Unterharnsbach sowie Unterneuses sollen dabei die Feuerwehr Burgebrach bei Atemschutzeinsätzen, Sturmschäden, Brandbekämpfung, Langwasserförderung und Absperrmaßnahmen im Bereich der B22 bei Verkehrsunfällen unterstützen. Ausbildungen sollten zusammen organisiert und durchgeführt werden. Die Feuerwehren sollten künftig als eigenständige Einheit arbeiten und die Stützpunktwehr Burgebrach entlasten. 
 


Stappenbach verfügt künftig über ein neues Tragkraftspritzenfahrzeug mit einer PFPN (Portable Fire Pump Normal). 


Die Feuerwehr Ober-/Unterharnsbach ist nun im Besitz eines Versorgungs-LKW´s, der mit vier Rollwagen mit entsprechender Ausrüstung ausgestattet ist (Verkehrsabsicherung, Schläuche, Öl-Beseitigung und Beleuchtung). Diese Rollwagen können mittels einer Ladebordwand leicht verladen werden. Ausgeliefert von der Firma Compoint wurde der V-LKW am 23.09.2012. In diesem Rahmen übergab der 1. Bürgermeister Georg Bogensperger mit den besten Wünschen für das Feuerwehrkonzept den Schlüssel an den ersten Kommandanten Michael Pflaum.


Außerdem wurde in Unterneuses die alte TS 8/8 durch eine neue PFPN 10-1000 ersetzt.

Alarmierungseinheit "Burgebrach West"
Zu einer zweiten Einheit wurden die Feuerwehren Mönchsambach/Dippach/Wolfsbach und Vollmannsdorf zusammengefasst. Mönchsambach verfügt nun über ein neues TSF mit PFPN, Vollmannsdorf wurde mit einem Mehrzweckfahrzeug ausgerüstet. Dieses Mehrzweckfahrzeug ist mit einem Rollwagen und 500m B-Schläuchen ausgestattet.

Das alte TSF der Feuerwehr Mönchsambach sowie 6 weitere Tragkraftspritzenanhänger und 7 TS 8/8 wurden ausgemustert.


Kosten
Die Kosten der 4 Fahrzeuge inkl. der neuen PFPN belaufen sich auf insgesamt rund 310.000 €. Die Beschaffungen wurden aus Feuerwehrmitteln des Freistaates Bayern mit 46.500 € unterstützt. 


Restliche Wehren der Gemeinde Burgebrach
In einem zweiten Abschnitt sollen im Jahr 2012 die Einheit Oberköst, Treppendorf und Hirschbrunn und die jeweiligen Einheiten Ampferbach, Mönchherrnsdorf und Grasmannsdorf mit neuen Fahrzeugen bzw. Geräten ausgestattet werden.

 
 
Segnung der neuen Feuerwehrausrüstung "Burgebrach Ost" am 13. Mai 2012

Gemeinsam feierten die Feuerwehren Stappenbach, Ober-/Unterharnsbach und Unterneuses die Segung ihrer neuen Feuerwehrausrüstung.

Im Festgottesdienst mit zahlreichen Gästen - musikalisch gestaltet von den Ebrachtaler Musikanten und dem Singkreis Unterneuses - ging Pfarrer Bernhard Friedmann auf das einstige Wirken des heiligen St. Florian - dem Schutzpatron der Feuerwehren - ein.

Im Anschluss gab Pfarrer Friedmann den neuen Fahrzeugen den kirchlichen Segen.

Schirmherr Georg Bogensperger, Erster Bürgermeister des Marktes Burgebrach, freute sich über die gemeinsame Feier der Vereine. Im Rahmen des Feuerwehrkonzeptes wurde die FF Ober-/Unterharnsbach mit einem Versorgungs-LKW, die FF Stappenbach mit einem Tragkraftspritzenfahrzeug und einer Pumpe und die FF Unterneuses mit einer Pumpe neu ausgestattet. Insgesamt investierte der Markt Burgebrach - nach Abzug der Zuwendungen des Freistaates Bayern in Höhe von 25.000 € - 145.000 €. Gemeinsam bilden die drei Feuerwehren in Burgebrach-Ost eine eingeschworene schlagkräftige Einheit.

 

Am Nachmittag bewegte sich ein bunter Festzug mit 30 Vereinen durch Stappenbach, der von den Veteranen mit historischer Feuerwehrausrüstung angeführt wurde. Bezeichnend für die "neue" Gemeinschaft war auch das "Nebeneinandermarschieren" der austragenden Ortsfeuerwehren. Die musikalische Begleitung übernahmen zwei Gruppierungen der Ebrachtaler Musikanten Burgebrach.

Zug "Ablöse"
Desweiteren gehört die Einheit Ober-Unterharnsbach/Stappenbach/Unterneues auch zu dem Zug “Ablöse” des Inspektionsbereiches IB 4  des Landkreises Bamberg.

Dieser besteht aus:

  • Florian Burgebrach 1/14/1
  • Florian Burgwindheim 48/1
  • Florian Walsdorf 48/1
  • Florian Mühlendorf 44/1
  • Florian Elsendorf 43/1
  • Löschzug Ober-Unterharnsbach/Stappenbach/Unterneuses

Der Zug “Ablöse” wird bei größeren Schadenslagen oder langandauernden Einsätzen alarmiert, um die bis dahin eingesetzten Einsatzkräfte abzulösen.